[>>> Neues - Aktuelles]

Termine in der Übersicht (PDF)

>>> Oktober 2017

12. Mai 2017

Hepatitis A Ausbruch bei schwulen Männern in Berlin – Bist Du geimpft?


Seit Mitte November 2016 wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) 98 Hepatitis A-Fälle in Berlin gemeldet. Bei den Erkrankten handelt es sich überwiegend um Männer, die Sex mit Männern haben.

Das Hepatitis A Virus wird über den Darm ausgeschieden. Gelangt es von da in deinen Mund, kann es zu einer Leberentzündung kommen. Durch Sex ist eine Infektion möglich: besonders durch „Rimming“ oder wenn die Hand nach Kontakt mit dem Anus, einem benutzten Kondom/Dildo oder gemeinsam verwendeten Gleitmitteltopf zum Mund wandert.

Das RKI empfiehlt Personen mit sexuellen Risiken den Hepatitis A-Impfstatus zu überprüfen. Schwule Männer bzw. Männer, die Sex mit Männern haben sollten sich gegen Hepatitis A und gegen Hepatitis B (die Hepatitis B ist ebenfalls sexuell übertragbar) impfen lassen. Für Männer, die Sex mit Männern haben und Personen mit wechselnden Sexualpartner_innen werden die Impfkosten von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

Weiter Informationen:

>>> Deutsche Aids-Hilfe: Hepatitis A-Ausbruch in Berlin

>>> RKI: Hepatitis A-Ausbruch in Berlin bei Männern, die Sex mit Männern haben

>>> IWWIT: Informationen zu Hepatitis A und B

28. September 2016

Chemsex-Befragung 2016
Substanzgebrauch, Sexualität und Gesundheit
Anonyme Online-Umfrage

Das >>> Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) der Universität Hamburg führt in Kooperation mit der >>> Aidshilfe Köln, der >>> Schwulenberatung Berlin, dem >>> Schwulen Kommunikations- und Kulturzentrum München (Sub), dem >>> Münchner Partyprojekt MINDZONE und dem >>> Leipziger Präventionsprojekt Drug Scouts eine Online-Umfrage zum Thema "Substanzgebrauch, Sexualität und Gesundheit 2016" durch.

Erfragt werden Trends und Verhaltensweisen rund um das Thema Sex, Partnerschaft und Drogen. Die sogenannte Chemsex-Befragung richtet sich an Menschen aller sexueller Orientierungen, Vorlieben und Identitäten, sowohl mit als auch ohne Konsumerfahrungen mit legalen oder illegalen Drogen.

Die Daten werden anonym erhoben. Studienergebnisse werden zusammengefasst und neutral präsentiert, mit dem Ziel, Menschen bei Bedarf mit attraktiven Informations- und Hilfsangeboten besser unterstützen zu können.

Am Ende der Umfrage haben die Teilnehmenden auch die Möglichkeit, schriftlich eine Frage an das Forschenden-Team zu stellen. Fragen, die bis zum 31. Dezember 2016 eingehen, werden nach circa ein bis drei Wochen beantwortet.

Die Chemsex-Befragung finden Sie unter >>> methstudie.de/survey

20. August 2016

Gib PrEP eine Chane

HIV im Fokus will am 8.10.2016 über den Stand der medikamentösen Prävention informieren.

Eingeladen sind Interessierte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Präventionsstellen, Pflegende und Ärzteschaft. International besetzte Podien, Vorträge und Arbeitsgruppen sollen an diesem Tag ein Forum für neue Ergebnisse, Ideen und Anregungen bieten. Leistet Deutschland genug, um das Ziel von UNAIDS ("AIDS beenden bis 2030") zu erreichen? Wie lässt sich die PrEP in das bestehende Portfolio der Prävention integrieren? Wie können wir dazu beitragen, die medikamentöse Prävention in Deutschland schneller zu ermöglichen?

Pluspunkt beteiligt sich zusammen mit den Präventionsprojekten manCheck, Berliner Aids-Hilfe, Fixpunkt und der Aids-Hilfe Potsdam mit einer Veranstaltung zum Thema:

PrEP aus epidemiologischer Sicht: Wie kann man die PrEP in die Prävention einbauen?

Die PrEP und ihre Beteiligten. In einem World Café kommen Ärzt*innen, Berater*innen und Besucher*innen in einen wechselseitigen Austausch, um die Möglichkeiten und Grenzen der PrEP zu diskutieren.

Weiter Informationen zu HIV im Fokus: >>> HIV im Fokus 2016


24. Mai 2016

Neues Gruppenangebot bei Pluspunkt für HIV-positive Männer, die Sex mit Männern haben ab Juli 2016

Unsere Gesprächsgruppe richtet sich an HIV-positive Männer, die Sex mit Männern haben und sich über ihre HIV-Infektion mit anderen austauschen möchten.

Dazu bieten wir dieses Jahr vier verschiedene Themenschwerpunkte mit jeweils vier Wochen an:


Frisch dabei

Ignorieren, weitermachen, Angst haben? Wie wird mein Leben mit HIV?
Juli 2016


Lieb(e) ficken?

Ich, mein HIV, meine Beziehung und Sex
August 2016


Rausch

Chemsex, Party, HepC - welche Erfahrungen hast Du?
September 2016


Reife Leistung

Was bedeutet es älter zu werden?
November 2016



Du kannst an der Gruppe entweder an einzelnen Themenschwerpunkten oder an allen teilnehmen - wie Du möchtest!

Die Gruppentermine finden jeweils dienstags in der Zeit von 18-20 Uhr statt.

Wir bieten Dir einen moderierten Rahmen zum Reden, Kontakt zu anderen HIV-positiven Männern und Unterstützung in schwierigen Situationen.

Hast Du Interesse an der Gruppe? Brauchst Du mehr Informationen? Dann schick uns eine Email an: gruppe@pluspunktberlin.de

Wir freuen uns auf Dich!

Information zum Jahreswechsel 2015/2016


Öffnungszeiten Jahreswechsel 2015/2016:

Montag, 21.12.2015: 14-18 Uhr
Dienstag, 22.12.2015: 14-18 Uhr
Mittwoch, 23.12.2015: 14-18 Uhr

Vom 24.12. bis einschließlich 31.12.2015 bleibt unsere Beratungsstelle geschlossen.
Ab dem 4.1.2016 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.


Testzeiten HIV, Syphilis, Hepatitis C zum Jahreswechsel 2015/2016:

Der letzte Termin in 2015 für Tests auf HIV, Syphilis und Hepatitis C ist Freitag, der 18.12.2015 von 14-18 Uhr.

Der erste Termin für Tests auf HIV, Syphilis und Hepatitis C in 2016 ist Montag, der 04.01.2016 von 17-21 Uhr.


Test times for HIV, syphilis and hepatitis C at the turn of the Year 2015/2016:

The last testing for HIV, syphilis and hepatitis C in 2015 is on 18th of December 2015 from 5-9 pm.

The first testing for HIV, syphilis and hepatitis C in 2016 is on 4th of January 2016 from 2-6 pm.

26. März 2015

Neue Gesprächsgruppe für Männer mit HIV, die Sex mit Männern haben ab
Ende Mai


Sich mit anderen auszutauschen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig in schwierigen Situationen zu unterstützen, ist oft sehr hilfreich. Viele Teilnehmende fühlen sich dadurch gestärkt. In der Gesprächsgruppe können alle Fragen eine Rolle spielen, die ein Leben mit HIV aufwerfen kann.

Die Gesprächsgruppe wird angeleitet von Kai Schwabe und Leszek Thomas.

Vor dem Einstieg in die Gesprächsgruppe laden wir Interessierte zu einem Vorgespräch ein.

Voraussichtlicher Beginn der neuen Gruppe ist Ende Mai 2015.

Bei Interesse bitte bei Leszek Thomas melden und einen Termin für ein Vorgespräch vereinbaren.

Tel. 4466880

Email:l.thomas@pluspunktberlin.de

16. August 2014

Tag der offenen Tür in der Wilhelmstraße 115 am 5.9.2014


Die Schwulenberatung Berlin lädt zum Tag der offenen Tür am 5. September 2014 ab 15.30 Uhr in den neuen Standort Wilhelmstraße 115 in 10963 Berlin Kreuzberg ein.





Nach dem im Juni 2012 in Charlottenburg der Lebensort Vielfalt eröffnet wurde, wird nun der neue zweite Standort der Schwulenberatung in Kreuzberg feierlich eröffnet. Am neuen Standort in der Wilhelmstraße 115 sind folgende Projekte unter einem Dach vereint:

• Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV und/oder Hepatitis oder mit psychischen Erkrankungen

• manCheck

• Pluspunkt

• Queer Leben

• Zukunft positiv

Neu dabei ist das Café-Bistro >>> kuchus sowie die Anfang diesen Jahres gegründete Beschäftigungstagesstätte.

Andrea von den Tangoschlampen bietet um 17 & 18 Uhr kostenlose Tanzkurse im neuen Ballsaal an.

Ab 19 Uhr wird im Ballsaal zur Musik von Andrea getanzt.


+++ Eintritt frei +++

4. Juni 2014

Positive Begegnungen vom 21.-24.08.2014 in Kassel


"Wir machen uns stark! Und du?" - Unter diesem Motto finden vom 20. bis 24. August 2014 im Kulturbahnhof Kassel die "Positiven Begegnungen" (PoBe) statt. Zu Europas größter HIV-Selbsthilfekonferenz erwartet die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) rund 450 Menschen mit HIV sowie Menschen, die ihnen nahestehen oder die sich beruflich oder ehrenamtlich mit HIV befassen.

Leitthema ist in diesem Jahr der Umgang mit Diskriminierung. Denn Menschen mit HIV müssen noch immer in allen Lebensbereichen mit Diskriminierung rechnen - von der Familie über die Arbeitswelt bis zum Medizinbetrieb.

Weitere Informationen und Anmeldung: >>> Webseite der DAH


13. März 2014

Wir ziehen um!

Neuer Standort ab 1.4.2014:

Wilhelmstr. 115 in 10963 Berlin Kreuzberg.


Nach 24 Jahren im Prenzlauer Berg verlegen wir unseren Standort nach Kreuzberg in die Wilhelmstr. 115.

Die neuen Räume von Pluspunkt befinden sich im neuen Standort der Schwulenberatung Berlin, an dem neben Pluspunkt folgende weitere Angebote Platz finden:

  • manCheck - Vorortarbeit für die schwule Szene

  • Eine Tagesstätte für schwule Männer, transgeschlechtliche Menschen und Menschen mit HIV oder Hepatitis

  • Betreutes Einzelwohnen für schwule Männer mit psychischen Beeinträchtigungen und Menschen mit HIV/Aids/Hepatitis

  • Queer Leben - Betreutes Einzelwohnen für transgeschlechtliche Menschen

  • Café/Bistro Kuchus.

Während der Umzugsphase bleibt Pluspunkt vom 25. März bis einschließlich 31.3.2014 geschlossen. In dieser Zeit finden auch keine Tests auf HIV, Syphilis und Hepatitis C statt. Ab Dienstag, den 1.4. werden wir unsere Beratungsangebote am neuen Standort weiterführen.

Die ersten Testtermine in den neuen Räumen sind:

Freitag, 4.4. von 14-18 Uhr

Montag, 7.4. von 17-21 Uhr


Wir werden auch weiterhin unter der bisherigen Telefonnummer 4466880 erreichbar sein.


Mehr Informationen zu unserem Umzug gibt es auf unseren >>> Projektseiten


26. Februar 2014

Informationsveranstaltungen und Workshops 2014 für Menschen mit HIV/AIDS und Hepatitis

In Berlin gibt es 3 Veranstaltungsreihen im Jahr, die Informationsveranstaltungen und Workshops zu medizinischen und psychosozialen Themen für Menschen mit HIV, AIDS, Hepatitis anbieten:

Berliner Aids-Hilfe e.V. - Medizinische Reise (Informationsveranstaltungen zu HIV, AIDS, Hepatitis)

zuhause im Kiez gGmbH - Wissen ist Chance (Informationsveranstaltungen zu HIV, AIDS, Hepatitis)

Pluspunkt - Workshops für Menschen mit HIV, AIDS,Hepatitis


Mehr Informationen und die Übersicht aller Veranstaltungen befinden sich >>> hier

20. Februar 2014

Workshops.14 für Menschen mit HIV.AIDS.Hepatitis

Das Workshopprogramm für das Jahr 2014 wurde heute veröffentlicht. Alle Informationen zu Themen, Zeiten und Anmeldung zu diesen Workshops sind auf unserer Workshop-Seite hinterlegt:


>>> Workshop-Seite

16. Oktober 2013

Forschungsprojekt 50plushiv

Eine Studie über das Älterwerden mit HIV/AIDS in Deutschland


Das Hauptziel der Studie ist, die Lebenssituation von Menschen mit HIV/AIDS, die das 50. Lebensjahr erreicht haben, zu untersuchen. Um eine genaue Beschreibung der gesundheitlichen, sozialen und materiellen Lage, der aktuellen Herausforderungen des Lebens mit HIV/AIDS und der Wünsche und Befürchtungen für die Zukunft zu untersuchen, wurden zwei verschiedene Herangehensweisen gewählt. In einer breit angelegten >>> Fragebogenstudie sollen möglichst viele der in Deutschland lebenden HIV-positiven Menschen über 50 Jahre erreicht werden. Die Angaben anhand der standardisierten Fragen und Antwortmöglichkeiten sollen es dann ermöglichen, valide, verallgemeinernde, aber auch differenzierende Aussagen über die Gruppe der alternden Menschen mit HIV/AIDS in Deutschland zu treffen. Je mehr Personen aus dieser Gruppe an dieser >>> Studie teilnehmen, umso klarere und bedeutsamere Ergebnisse liefert diese Studie. In einer Interviewstudie sollen vertiefende Interviews mit einer kleineren Anzahl an Teilnehmern durchgeführt werden. Hier sollen neben älteren Menschen mit HIV auch Experten zu den Herausforderungen des Älterwerdens mit HIV befragt werden.


Mehr Infos: >>> http://50plushiv.wordpress.com/


18. Juli 2013

Meningokokken-Erkrankungen bei schwulen Männern: Impfaufruf verlängert bis 31.12.2014

Unser Impfaufruf richtet sich an Schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben (MSM).

Zu Deinem Schutz und dem Deiner Partner!

Die Impfempfehlung des Berliner Impfbeirates vom 17.07.2013 wurde Anfang Januar 2014 verlängert und gilt zunächst bis zum 31.12.2014. Sie hat zum Ziel, in kurzer Zeit so viele Schwule und MSM wie möglich zu erreichen und zur Impfung zu motivieren.
Bisher sind nur wenige Fälle von Meningokokken-Erkrankungen aufgetreten. Aufgrund des rasanten Krankheitsverlaufs und der schwerwiegenden Folgen, die bis zum Tod führen können, ist eine Impfung empfohlen.

Weitere Informationen sind in einem >>> PDF-Dokument hinterlegt.

Auf dieses Thema bezieht sich auch die vorangegangene Meldung vom 16. Juli 2013 (siehe nachfolgende Meldung).

16. Juli 2013

Meningokokken-Erkrankungen bei schwulen Männern.

Aktueller HIV-Report der Deutschen AIDS-Hilfe informiert >>> PDF.

In letzter Zeit wurden in den USA und Europa schwere Meningokokken-Erkrankungen bei schwulen Männern bekannt: In Paris traten im Juni 2013 drei Fälle auf, in Berlin einer im Oktober 2012, zwei im Februar und zwei im Mai 2013 und in Belgien einer im März. In New York erkrankten in den letzten drei Jahren mindestens 22 Männer, in Los Angeles seit Dezember 2012 vier. Es handelt sich um eine seltene, aber sehr schwer verlaufende Erkrankung. Die Deutsche AIDS-Hilfe hat ein Dokument mit den wichtigsten Fragen und Antworten erstellt, das Sie hier abrufen können >>> PDF.

Neuigkeiten-Archiv


Neuigkeiten 2012/2013

Neuigkeiten 2011

Neuigkeiten 2010

Neuigkeiten 2009

Neuigkeiten 2008


© Pluspunkt Berlin 2008